Spielplan

Do 01.06.

10:00

Bühne II

Für alle ab 4 Jahren

Keren Levi

Drunter und Drüber

Tanz

Drunter und drüber ist eine Geschichte über Freundschaft und die Kraft der Fantasie. Bei einer Kissenschlacht entdecken zwei Freundinnen eine Schatzkarte. Diese führt sie in eine fantasievolle Welt. Ohne gesprochene Sprache entfaltet sich vor den Augen des Publikums eine wundersame, abenteuerliche Schatzsuche.


11:00

Anja Vormann & Studierende der Hochschule Düsseldorf

DIE UNBEDINGTE UNIVERSITÄT – WORKSHOPS

Im Rahmen von RE-IMAGINING PUBLIC LIFE
Workshops

Wie können Designer*innen ihre künstlerischen Mittel einsetzen, ohne der (unbewussten) Logik von Optimierung und Konsum folgen? Mit dieser Frage gehen wir nach draußen und setzen uns mit der städtischen Umgebung auseinander, die wir vorfinden und an deren Hervorbringung wir beteiligt sind.

Die unbedingte Universität beginnt täglich (30.5. – 2.6.) um 11 Uhr mit einem einstündigen Workshop im FFT. Ab 14 Uhr werden die erlernten Techniken bei Tryouts im Ingenhoven-Tal angewendet.


14:00

Anja Vormann & Studierende der Hochschule Düsseldorf

DIE UNBEDINGTE UNIVERSITÄT – TRYOUTS

Im Rahmen von RE-IMAGINING PUBLIC LIFE
Tryouts

Wie können Designer*innen ihre künstlerischen Mittel einsetzen, ohne der (unbewussten) Logik von Optimierung und Konsum folgen? Mit dieser Frage gehen wir nach draußen und setzen uns mit der städtischen Umgebung auseinander, die wir vorfinden und an deren Hervorbringung wir beteiligt sind.

Die unbedingte Universität beginnt täglich (30.5. – 2.6.) um 11 Uhr mit einem einstündigen Workshop im FFT. Ab 14 Uhr werden die erlernten Techniken bei Tryouts im Ingenhoven-Tal angewendet.


19:30

miu

do white ex

bewegte Lesung in drei Sprachen mit einem Papersound Ensemble
Szenische Lesung

Gemeinsam mit drei Tänzerinnen hat miu eine szenische Lesung erarbeitet, die den fünften Teil seiner „Ex“-Reihe bildet: eine Landschaft aus akustischen, literarischen und choreografischen Elementen. miu lädt zu einer gemeinsamen Reise ein, die auf der Grundlage einer Auseinandersetzung mit Un_Sichtbarkeit beruht und so eine Sprache schaffen will, die sehbeeinträchtigte Menschen einbezieht.


Fr 02.06.

10:00

Bühne II

Für alle ab 4 Jahren

Keren Levi

Drunter und Drüber

Tanz

Drunter und drüber ist eine Geschichte über Freundschaft und die Kraft der Fantasie. Bei einer Kissenschlacht entdecken zwei Freundinnen eine Schatzkarte. Diese führt sie in eine fantasievolle Welt. Ohne gesprochene Sprache entfaltet sich vor den Augen des Publikums eine wundersame, abenteuerliche Schatzsuche.


11:00

Anja Vormann & Studierende der Hochschule Düsseldorf

DIE UNBEDINGTE UNIVERSITÄT – WORKSHOPS

Im Rahmen von RE-IMAGINING PUBLIC LIFE
Workshops

Wie können Designer*innen ihre künstlerischen Mittel einsetzen, ohne der (unbewussten) Logik von Optimierung und Konsum folgen? Mit dieser Frage gehen wir nach draußen und setzen uns mit der städtischen Umgebung auseinander, die wir vorfinden und an deren Hervorbringung wir beteiligt sind.

Die unbedingte Universität beginnt täglich (30.5. – 2.6.) um 11 Uhr mit einem einstündigen Workshop im FFT. Ab 14 Uhr werden die erlernten Techniken bei Tryouts im Ingenhoven-Tal angewendet.


14:00

Anja Vormann & Studierende der Hochschule Düsseldorf

DIE UNBEDINGTE UNIVERSITÄT – TRYOUTS

Im Rahmen von RE-IMAGINING PUBLIC LIFE
Tryouts

Wie können Designer*innen ihre künstlerischen Mittel einsetzen, ohne der (unbewussten) Logik von Optimierung und Konsum folgen? Mit dieser Frage gehen wir nach draußen und setzen uns mit der städtischen Umgebung auseinander, die wir vorfinden und an deren Hervorbringung wir beteiligt sind.

Die unbedingte Universität beginnt täglich (30.5. – 2.6.) um 11 Uhr mit einem einstündigen Workshop im FFT. Ab 14 Uhr werden die erlernten Techniken bei Tryouts im Ingenhoven-Tal angewendet.


20:00

Ben J. Riepe

Sainte Réalité

Tanz & Performance

Zwischen Pandemie und Populismus, Krieg und Klimakatastrophe erleben wir einen Einschnitt. Die Gemeinschaft zersplittert, Gewissheiten gehen verloren. Der Düsseldorfer Choreograf Ben J. Riepe erprobt in Sainte Réalité ein neues Miteinander und die Möglichkeit einer neuen „Erdenbewohnbarkeit“, angelehnt an den Chor im griechischen Theater der Antike und an immersive Rituale für alle Sinne.
Ersatztermine für die Vorstellungen am 11.11.22, 12.11.22 und 13.11.22. Für November gekaufte Tickets sind weiterhin gültig.


Sa 03.06.

15:00

Bühne II

Für alle ab 4 Jahren

Keren Levi

Drunter und Drüber

Tanz

Drunter und drüber ist eine Geschichte über Freundschaft und die Kraft der Fantasie. Bei einer Kissenschlacht entdecken zwei Freundinnen eine Schatzkarte. Diese führt sie in eine fantasievolle Welt. Ohne gesprochene Sprache entfaltet sich vor den Augen des Publikums eine wundersame, abenteuerliche Schatzsuche.


17:00

Hauke Heumann, Jan Lemitz, Moritz Hannemann

SICHTGRÜN – DIE STEINERNEN TÄLER UND GRÜNEN HÜGEL DER STADT

Im Rahmen von RE-IMAGINING PUBLIC LIFE
Stadtspaziergang

Das 20. Jahrhundert baute mit Sichtbeton, das 21. Jahrhundert baut Sichtgrün. Hauke Heumann und Jan Lemitz haben einen Stadtspaziergang entwickelt, bei dem Texte und Bilder mit konkreten Orten im Stadtraum konfrontiert werden.


20:00

Ben J. Riepe

Sainte Réalité

Tanz & Performance

Zwischen Pandemie und Populismus, Krieg und Klimakatastrophe erleben wir einen Einschnitt. Die Gemeinschaft zersplittert, Gewissheiten gehen verloren. Der Düsseldorfer Choreograf Ben J. Riepe erprobt in Sainte Réalité ein neues Miteinander und die Möglichkeit einer neuen „Erdenbewohnbarkeit“, angelehnt an den Chor im griechischen Theater der Antike und an immersive Rituale für alle Sinne.
Ersatztermine für die Vorstellungen am 11.11.22, 12.11.22 und 13.11.22. Für November gekaufte Tickets sind weiterhin gültig.


So 04.06.

11:00

Hauke Heumann, Jan Lemitz, Moritz Hannemann

SICHTGRÜN – DIE STEINERNEN TÄLER UND GRÜNEN HÜGEL DER STADT

Im Rahmen von RE-IMAGINING PUBLIC LIFE
Stadtspaziergang

Das 20. Jahrhundert baute mit Sichtbeton, das 21. Jahrhundert baut Sichtgrün. Hauke Heumann und Jan Lemitz haben einen Stadtspaziergang entwickelt, bei dem Texte und Bilder mit konkreten Orten im Stadtraum konfrontiert werden.


14:00

Margit Czenki & Christoph Schäfer, Klaus Englert, Sebastian Kirsch, Dagmar Pelger, Laura Strack, Anja Vormann & Laura Oldörp

Tischgespräch zur Transformation von Stadt und Öffentlichkeit

Im Rahmen von RE-IMAGINING PUBLIC LIFE
Diskussion

Das Tischgespräch versammelt Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Akteure aus den Bereichen Architektur und Städtebau, um aktuelle Transformationen im Verhältnis von Stadt und Öffentlichkeit zu diskutieren.


18:00

Ben J. Riepe

Sainte Réalité

Tanz & Performance

Zwischen Pandemie und Populismus, Krieg und Klimakatastrophe erleben wir einen Einschnitt. Die Gemeinschaft zersplittert, Gewissheiten gehen verloren. Der Düsseldorfer Choreograf Ben J. Riepe erprobt in Sainte Réalité ein neues Miteinander und die Möglichkeit einer neuen „Erdenbewohnbarkeit“, angelehnt an den Chor im griechischen Theater der Antike und an immersive Rituale für alle Sinne.
Ersatztermine für die Vorstellungen am 11.11.22, 12.11.22 und 13.11.22. Für November gekaufte Tickets sind weiterhin gültig.


Mo 05.06.

17:00 – 18:30

Forscher*innenclubtreffen 👾

Im Rahmen des Projekts ‚Das Digitale Foyer‘
Workshop

Der Forscher*innenclub ist ein sich neu gründender theater- und medienpädagogischer Spielclub, der sich mit Fragen rund um Theater und Digitalität beschäftigt. Der Forscher*innenclub ist offen für alle zwischen 9 und 12 Jahren.


Di 06.06.

16:00

Rotterdam Presenta

The Studio: Baustellengespräche #4

Gespräch

In den kommenden Monaten wird eine Gruppe von Künstler*innen, Architekt*innen und Techniker*innen rund um die Performance Plattform Rotterdam Presenta eine neue Bühne in einer alten Autowerkstatt bauen. Die Beteiligten fragen sich, das Publikum und andere Expert*innen: Wie soll der Raum aussehen, der unser Zusammenkommen bestimmt?


17:00

FFT Düsseldorf

Schulen der Wahrnehmung

Fortbildungsreihe für Pädagog*innen

Im Rahmen des Schulkooperationsprojektes Schulen der Wahrnehmung findet eine Fortbildungsreihe für Pädagog*innen statt. An regelmäßigen Terminen sind diese dazu eingeladen, sich mit verschiedenen Schwerpunktthemen künstlerisch auseinanderzusetzen.


18:00

FFT Friends

Barabend +

Im Rahmen von Place to be – Begegnungen im FFT-Foyer
Getränke & Gespräche

Im FFT-Foyer lässt es sich nicht nur prima auf den Beginn einer Theatervorstellung warten. Hier könnt ihr euch auch „einfach nur so“ auf ein Getränk verabreden, Freund*innen treffen, den Tag ausklingen lassen.


Do 08.06.

20:00

Müller / Gurrola / Diallo / Selimović

JUSTITIA! IDENTITY CASES

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Gerichtsdrama

Kann es von Vorteil sein, einer diskriminierten Gruppe anzugehören? Bei manchen Jobs und Fördertöpfen durchaus. Brisant wird es, wenn Menschen aus der Mehrheitsgesellschaft behaupten, Teil einer diskriminierten Gruppe zu sein. Ist das dann ein Fall für das Gericht? Oder den Online-Pranger? Und was steht dabei im Theater auf dem Spiel? Diese Fragen verhandeln vier Aktivist*innen in einer rasanten Show über das Verhältnis von Theater, Gericht und Sozialen Medien.


Fr 09.06.

11:00

FFT & Kompliz*innen

Kultur-Frühstück

Im Rahmen von Place to be – Begegnungen im FFT-Foyer
Gespräch

Willkommen beim Kultur-Frühstück im FFT Düsseldorf. Dieses kostenlose Angebot richtet sich an alle, die Lust haben, hinter die Kulissen des freien Theaters zu blicken und mit anderen darüber ins Gespräch zu kommen! Jeden 2. Freitag im Monat laden wir Sie in unserem Foyer zur Begegnung mit Künstler*innen und anderen Gästen, aktuellen Themen und neuen Stücken ein.


19:00

03_FIGAGE©AndreasBolm.jpeg K20, Grabbesaal
Boglárka Börcsök & Andreas Bolm

FIGURING AGE

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Installation

Eine berührende Geisterbeschwörung: In Videoaufnahmen und präziser Verkörperung durch die junge Choreografin werden drei mittlerweile verstorbene Tänzerinnen zum Leben erweckt – und damit auch ihre bewegten Biografien zwischen der Freiheit des Modern Dance und der Unterdrückung durch die Ideologien des 20. Jahrhunderts.


19:00

Theater im Bahnhof

DUDES HALTEN ENDLICH DIE KLAPPE

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Generationentheater

Endlich mal wieder ein Stück über alte weiße Männer! Mit zwei Exemplaren der Spezies und zwei zwölfjährigen Mädchen. Nur dass die übliche Ordnung diesmal umgedreht wird. Die Mädchen haben das Sagen, die Dudes halten die Klappe.


20:30

8Tiger_1.9.1__Atacan AK_ subbotnik.jpg Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Nadja Duesterberg im Rahmen von HAUS/DOMA von subbotnik

EXPECT A TIGER

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Performance

Im dunklen Raum steht hell erleuchtet eine Küche, davor eine lange Tafel für das Publikum. Auf dem Menü: vier Gänge sowie Geschichten von der harten Arbeit in den Gastro-Küchen. Wie wird dieser Abend unvergesslich und die Mühe aller zu gleichen Teilen honoriert?


21:00

caruso + avila

MI VIDA EN TRÁNSITO

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Performance

MI VIDA EN TRÁNSITO dokumentiert eine unfreiwillige Rückkehr nach Argentinien und die darauffolgende Verzweiflung. caruso + avila formen daraus einen liebevollen Dialog über Depression und Hoffnung, der tausende Kilometer Entfernung und die Grenze zwischen Realität und Virtualität überbrückt.


Sa 10.06.

16:00

03_FIGAGE©AndreasBolm.jpeg K20, Grabbesaal
Boglárka Börcsök & Andreas Bolm

FIGURING AGE

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Installation

Eine berührende Geisterbeschwörung: In Videoaufnahmen und präziser Verkörperung durch die junge Choreografin werden drei mittlerweile verstorbene Tänzerinnen zum Leben erweckt – und damit auch ihre bewegten Biografien zwischen der Freiheit des Modern Dance und der Unterdrückung durch die Ideologien des 20. Jahrhunderts.


18:00

Theater im Bahnhof

DUDES HALTEN ENDLICH DIE KLAPPE

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Generationentheater

Endlich mal wieder ein Stück über alte weiße Männer! Mit zwei Exemplaren der Spezies und zwei zwölfjährigen Mädchen. Nur dass die übliche Ordnung diesmal umgedreht wird. Die Mädchen haben das Sagen, die Dudes halten die Klappe.


18:00

caruso + avila

MI VIDA EN TRÁNSITO

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Performance

MI VIDA EN TRÁNSITO dokumentiert eine unfreiwillige Rückkehr nach Argentinien und die darauffolgende Verzweiflung. caruso + avila formen daraus einen liebevollen Dialog über Depression und Hoffnung, der tausende Kilometer Entfernung und die Grenze zwischen Realität und Virtualität überbrückt.


19:30

Boris Nikitin

MAGDA TOFFLER. Versuch über das Schweigen

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Performance

Die Großmutter von Boris Nikitin entstammte einer jüdischen Familie, hat dieses Geheimnis aber bis zu ihrem Tod für sich behalten. Der Enkel begibt sich nun auf die Suche nach dem Ursprung des Schweigens. Ein bestechend einfacher, direkter Monolog.


21:00

Müller / Gurrola / Diallo / Selimović

JUSTITIA! IDENTITY CASES

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Gerichtsdrama

Kann es von Vorteil sein, einer diskriminierten Gruppe anzugehören? Bei manchen Jobs und Fördertöpfen durchaus. Brisant wird es, wenn Menschen aus der Mehrheitsgesellschaft behaupten, Teil einer diskriminierten Gruppe zu sein. Ist das dann ein Fall für das Gericht? Oder den Online-Pranger? Und was steht dabei im Theater auf dem Spiel? Diese Fragen verhandeln vier Aktivist*innen in einer rasanten Show über das Verhältnis von Theater, Gericht und Sozialen Medien.


So 11.06.

12:00

03_FIGAGE©AndreasBolm.jpeg K20, Grabbesaal
Boglárka Börcsök & Andreas Bolm

FIGURING AGE

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Installation

Eine berührende Geisterbeschwörung: In Videoaufnahmen und präziser Verkörperung durch die junge Choreografin werden drei mittlerweile verstorbene Tänzerinnen zum Leben erweckt – und damit auch ihre bewegten Biografien zwischen der Freiheit des Modern Dance und der Unterdrückung durch die Ideologien des 20. Jahrhunderts.


20:00

8Tiger_1.9.1__Atacan AK_ subbotnik.jpg Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Nadja Duesterberg im Rahmen von HAUS/DOMA von subbotnik

EXPECT A TIGER

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Performance

Im dunklen Raum steht hell erleuchtet eine Küche, davor eine lange Tafel für das Publikum. Auf dem Menü: vier Gänge sowie Geschichten von der harten Arbeit in den Gastro-Küchen. Wie wird dieser Abend unvergesslich und die Mühe aller zu gleichen Teilen honoriert?


Mo 12.06.

19:00

8Tiger_1.9.1__Atacan AK_ subbotnik.jpg Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Nadja Duesterberg im Rahmen von HAUS/DOMA von subbotnik

EXPECT A TIGER

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Performance

Im dunklen Raum steht hell erleuchtet eine Küche, davor eine lange Tafel für das Publikum. Auf dem Menü: vier Gänge sowie Geschichten von der harten Arbeit in den Gastro-Küchen. Wie wird dieser Abend unvergesslich und die Mühe aller zu gleichen Teilen honoriert?


Di 13.06.

19:00

Henrike Iglesias

FLAMES TO DUST

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Trauerperformance

Inspiriert vom Death Positive Movement und auf der Grundlage eigener Erfahrungen hat das Kollektiv Henrike Iglesias eine Show über Vergänglichkeit und Trauer aus einer bewusst jungen Perspektive entwickelt. Mit zwei Performerinnen und den Telefonen des Publikums in den Hauptrollen.


21:00

Henrike Iglesias

FLAMES TO DUST

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Trauerperformance

Inspiriert vom Death Positive Movement und auf der Grundlage eigener Erfahrungen hat das Kollektiv Henrike Iglesias eine Show über Vergänglichkeit und Trauer aus einer bewusst jungen Perspektive entwickelt. Mit zwei Performerinnen und den Telefonen des Publikums in den Hauptrollen.


Mi 14.06.

17:00

03_FIGAGE©AndreasBolm.jpeg K20, Grabbesaal
Boglárka Börcsök & Andreas Bolm

FIGURING AGE

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Installation

Eine berührende Geisterbeschwörung: In Videoaufnahmen und präziser Verkörperung durch die junge Choreografin werden drei mittlerweile verstorbene Tänzerinnen zum Leben erweckt – und damit auch ihre bewegten Biografien zwischen der Freiheit des Modern Dance und der Unterdrückung durch die Ideologien des 20. Jahrhunderts.


19:00

Henrike Iglesias

FLAMES TO DUST

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Trauerperformance

Inspiriert vom Death Positive Movement und auf der Grundlage eigener Erfahrungen hat das Kollektiv Henrike Iglesias eine Show über Vergänglichkeit und Trauer aus einer bewusst jungen Perspektive entwickelt. Mit zwei Performerinnen und den Telefonen des Publikums in den Hauptrollen.


21:00

Henrike Iglesias

FLAMES TO DUST

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Trauerperformance

Inspiriert vom Death Positive Movement und auf der Grundlage eigener Erfahrungen hat das Kollektiv Henrike Iglesias eine Show über Vergänglichkeit und Trauer aus einer bewusst jungen Perspektive entwickelt. Mit zwei Performerinnen und den Telefonen des Publikums in den Hauptrollen.


Do 15.06.

18:30

Absent.e pour le moment

VIELLEICHT

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Postkoloniales Doku-Theater

Straßennamen schreiben kollektive Geschichte. Cédric Djedje und Safi Martin Yé berichten von 40 Jahren Kampf für die Umbenennung dreier Straßen im „Afrikanischen Viertel“ in Berlin. Video-Interviews mit Aktivist*innen, Erzählungen historischer Begebenheiten und persönliche Erfahrungen verdichten sich zu einer klaren politischen Botschaft.


21:00

szenario_300dpi_janphilippstange_(c) christian schuller-2 Kopie.jpg Central / D’haus
Jan Philipp Stange & Company

SZENARIO

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Performance

Das wichtigste Genre der zeitgenössischen Kunst ist der Förderantrag. In SZENARIO wird er zur absurden Textvorlage für ein Musical. Vier Waldarbeiter*innen singen in verschneiter Landschaft über „Aktivitäten zur Zielerreichung“, den „Kosten- und Finanzierungsplan“ und ihre persönlichen Kämpfe mit Arbeit, Armut und Selbstverwirklichung.


Fr 16.06.

18:00

03_FIGAGE©AndreasBolm.jpeg K20, Grabbesaal
Boglárka Börcsök & Andreas Bolm

FIGURING AGE

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Installation

Eine berührende Geisterbeschwörung: In Videoaufnahmen und präziser Verkörperung durch die junge Choreografin werden drei mittlerweile verstorbene Tänzerinnen zum Leben erweckt – und damit auch ihre bewegten Biografien zwischen der Freiheit des Modern Dance und der Unterdrückung durch die Ideologien des 20. Jahrhunderts.


18:30

Absent.e pour le moment

VIELLEICHT

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Postkoloniales Doku-Theater

Straßennamen schreiben kollektive Geschichte. Cédric Djedje und Safi Martin Yé berichten von 40 Jahren Kampf für die Umbenennung dreier Straßen im „Afrikanischen Viertel“ in Berlin. Video-Interviews mit Aktivist*innen, Erzählungen historischer Begebenheiten und persönliche Erfahrungen verdichten sich zu einer klaren politischen Botschaft.


20:00

Oliver Zahn

STEINERNE GÄSTE

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Performance

Auf der Bühne sind zu sehen: der Künstler und ein leeres Podest. Verwaiste Sockel wie dieser sind das Thema von STEINERNE GÄSTE, das sich mit dem Nachleben gestürzter Statuen beschäftigt – sind sie nach dem Sturz wirklich weg? Eine Aufführung zwischen nüchternem Vortrag und bombastischer Opernmusik.


21:00

Nicoleta Esinencu

SINFONIE DES FORTSCHRITTS

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Sprachkonzert

Gurken pflücken, Päckchen liefern, blutige Schlachtereien putzen – drei Performer*innen erzählen von Menschen aus Osteuropa, die im Westen unter unwürdigen Bedingungen arbeiten. Umfunktionierte Stichsägen und Akkuschrauber schaffen den Soundteppich für dieses Sprechkonzert.


Sa 17.06.

17:00

03_FIGAGE©AndreasBolm.jpeg K20, Grabbesaal
Boglárka Börcsök & Andreas Bolm

FIGURING AGE

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Installation

Eine berührende Geisterbeschwörung: In Videoaufnahmen und präziser Verkörperung durch die junge Choreografin werden drei mittlerweile verstorbene Tänzerinnen zum Leben erweckt – und damit auch ihre bewegten Biografien zwischen der Freiheit des Modern Dance und der Unterdrückung durch die Ideologien des 20. Jahrhunderts.


18:30

Absent.e pour le moment

VIELLEICHT

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Postkoloniales Doku-Theater

Straßennamen schreiben kollektive Geschichte. Cédric Djedje und Safi Martin Yé berichten von 40 Jahren Kampf für die Umbenennung dreier Straßen im „Afrikanischen Viertel“ in Berlin. Video-Interviews mit Aktivist*innen, Erzählungen historischer Begebenheiten und persönliche Erfahrungen verdichten sich zu einer klaren politischen Botschaft.


21:00

szenario_300dpi_janphilippstange_(c) christian schuller-2 Kopie.jpg Central / D’haus
Jan Philipp Stange & Company

SZENARIO

Im Rahmen von Impulse Theater Festival 2023
Performance

Das wichtigste Genre der zeitgenössischen Kunst ist der Förderantrag. In SZENARIO wird er zur absurden Textvorlage für ein Musical. Vier Waldarbeiter*innen singen in verschneiter Landschaft über „Aktivitäten zur Zielerreichung“, den „Kosten- und Finanzierungsplan“ und ihre persönlichen Kämpfe mit Arbeit, Armut und Selbstverwirklichung.


Mi 21.06.

20:00

Ulrike Haage, Veronika Bachfischer, Klaudia Ruschkowski

Etel Adnan: There. Hier/Dort

Literarisch-Musikalische Performance

There ist ein Prosagedicht der libanesisch-amerikanischen Dichterin, Philosophin und Malerin Etel Adnan (1925-2021). Entstanden 1997, während des Jugoslawienkriegs, geht es darin um Konflikte zwischen Einzelnen, Gesellschaften und den Geschlechtern. Die Musikerin und Komponistin Ulrike Haage transformiert Etel Adnans Poem in ein offenes musikalisch-klangliches Gewebe im Hin und Her des Denkens und Sprechens, live „am, im und unterm“ Flügel und im Dialog mit einer Schauspielerin.


Do 22.06.

20:00

Ulrike Haage, Veronika Bachfischer, Klaudia Ruschkowski

Etel Adnan: There. Hier/Dort

Literarisch-Musikalische Performance

There ist ein Prosagedicht der libanesisch-amerikanischen Dichterin, Philosophin und Malerin Etel Adnan (1925-2021). Entstanden 1997, während des Jugoslawienkriegs, geht es darin um Konflikte zwischen Einzelnen, Gesellschaften und den Geschlechtern. Die Musikerin und Komponistin Ulrike Haage transformiert Etel Adnans Poem in ein offenes musikalisch-klangliches Gewebe im Hin und Her des Denkens und Sprechens, live „am, im und unterm“ Flügel und im Dialog mit einer Schauspielerin.