Logoleistea

Ingo Toben
Mazing Cities

SA
DI
MI
FR
SA

22.10.
25.10.
26,10.
28.10.
29.10.

18.00
18.00
18.00
18.00
18.00

PREMIERE




 

PERFORMATIVE STADTFÜHRUNG
IN ENGLISCHER SPRACHE
MÜNSTERSTRASSE 477 (SBAHN RATH-MITTE)

Die einzelnen Stadtführungen starten jeweils zu folgenden Zeiten: 
18.00 Uhr - Tour 1
18.15 Uhr - Tour 2
18.30 Uhr - Tour 3
18.45 Uhr - Tour 4

19.30 Uhr - Tour 1
19.45 Uhr - Tour 2
20.00 Uhr - Tour 3
20.15 Uhr - Tour 4

Anmeldung unter cynthia.schuetze@fft-duesseldorf.de 
Es besteht die Möglichkeit an bis zu zwei Touren am Abend teilzunehmen.

GradesOfShameJudithBuss
Das künstlerische Team um Regisseur Ingo Toben arbeitet zeitgleich mit Jugendlichen in Düsseldorf und in Helsinki. In beiden Städten fragen sie: Wie verändert die digitale Welt des Internets die Wahrnehmung in der Stadt? Ausgehend davon entwickeln beide Gruppen eine internetbasierte Stadtführung durch die Heimat der jeweils anderen. Bei „Mazing Cities“ leiten folglich finnische Jugendliche die Düsseldorfer Zuschauer auf einer Tour durch die Hinterhöfe, Seitenstraßen und Privatwohnungen der Landeshauptstadt und erzählen reale und fiktive Geschichten. Die Tourguides sind bestens informiert, dabei waren sie selbst noch nie vor Ort, all ihr Wissen stammt aus dem Netz. Zeitgleich leiten Düsseldorfer Jugendliche Besucher in Helsinki über das Internet durch die finnische Hauptstadt. „Mazing Cities“ ist Stadtführung und internationale Konferenzschaltung zugleich. Der Sound der Stadt wird gemixt mit Livemusik. Realität und Fiktion vermischen sich und das Bild der eigenen Stadt gerät ins Wanken.

’Ibsen: Gespenster’ ist aufwühlend und überwältigend, komisch und unendlich traurig. So nah kann einem Theater kommen, das über ein gesellschaftlich relevantes Thema nachdenkt.
Neue Rhein Zeitung, 15.6.2015

Ingo Toben ist seit 2001 freiberuflicher Regisseur. Seit 2007 erarbeitet Toben zusammen mit einem künstleri- schen Team und Düsseldorfer Schülern Aufführungsformate, die Film, Installation und Live-Musik verbinden. Es folgten Einladungen zum Theatertreffen der Jugend (Berliner Festspiele 2008 und 2011), zum YoungStar- Fest auf Kampnagel (Hamburg 2009 und 2011) sowie zu dem Festival Favoriten 2010 in Dortmund.
MAZING CITIES ist die erste internationale Zusammenarbeit von Ingo Toben mit dem Madhouse Helsinki und dem Goethe-Institut Finnland. In Helsinki arbeiten Toben und sein Team mit unbegleiteten Flüchtlingen aus der Unterkunft Inkoon tukiasunnot Ingakoti und erarbeitet gemeinsam mit ihnen performativen Stadtführungen durch Düsseldorf.  
Ingo Toben

Regie: Ingo Toben. Musikalische Leitung: Christoph Grothaus. Dramaturgie und Text: Anke Platon. Rauminstallation: Joachim Brodin. Kommunikationsdesign und Dokumentation: Kamila Kurczewski. Medientechnische Beratung: goetz. Produktionsleitung: Steffen Moor, Annika Niskanen. Assistenz: Hannah Giese, Steffen Moor, Andreas Niegl. Produktion: Ingo Toben. Koproduktion: FFT Düsseldorf, Madhouse Helsinki. Gefördert durch: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Goethe-Institut Finnland, Arts Council of Uusimaa. In Kooperation mit: Leerstandsmanagement von KiQ – Kooperation im Quartier Düsseldorf-Rath.

GradesofShameJudithBuss