Logoleistea

apparatus
Magical. Acts. Matter.

FR
SA

12.5.
13.5.

20.00
20.00

PUBLIKUMSGEPSRÄCH

 

PERFORMANCE
FFT JUTA    KASERNENSTRASSE 6
IT'S A KIND OF MAGIC
TICKETS

MAMÌ©DavidBaltzer
Apparatus lässt die Realpolitik des Theaters hinter sich und feiert mit dem Publikum ein Fest der erlebten Gegenwart. Ein Kollektiv von Künstler*innen aus Tanz, Performance, Musik und bildender Kunst versammelt sich für ein magisches Ritual. Dabei wird das Theater zur Wunderkammer – ein Ort der Erfahrung und des Augenblicks. Mit dabei sind neben der Dramaturgin Stefanie Wenner und dem Performer Thorsten Eibeler unter anderem der Regisseur Ariel Efraim Ashbel, die Choreografin Kareth Schaffer und die Ausnahme-Musiker Colin Hacklander und Farahnaz Hattam.

13.5., 17 Uhr Prof. Ulrike Haß, Dr. Stefanie Wenner, Siegmar Zacharias
„THEATER UND MAGIE“ | Vorträge und Diskussion

(...) ein schamanisch-reflexiver Kunstabend, der ebenso einnimmt wie jede Schnellverständlichkeit aussetzt.
Berliner Zeitung, 29.10.16

apparatus wurde von Thorsten Eibeler und Stefanie Wenner Anfang 2015 für ihre gemeinsamen Projekte an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft gegründet. Ihr Ziel ist die bessere Darstellung von Wirklichkeit. apparatus versammelt je nach Projekt immer eine andere Konstellation von menschlichen und nicht-menschlichen Akteuren in einem Kollektiv auf Zeit. Stefanie Wenner promovierte in Philosophie, war Kuratorin u. a. am HAU und beim Impulse Theater Festival. Sie ist Professorin für Angewandte Theaterwissenschaft an der HfBK Dresden. Thorsten Eibeler studierte deutsche Literatur, Philosophie und Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen und ist Gründungsmitglied des Theaterkollektivs Showcase Beat Le Mot.

Konzept, Künstlerische Leitung, Raum: apparatus. Von und mit: Ariel Efraim Ashbel, Thorsten Eibeler, Florian Feigl, Jessica Gadani, Hacklander/Hatam, Kareth Schaffer, Stefanie Wenner. Kostüme, Ausstattungsassistenz: Anna Brotankova. Technische Leitung, Licht: Bruno Pocheron. Assistenz: Joseph Wegmann. Hospitanz: Elisabeth Hampe. Presse, Produktionsleitung: björn & björn. Produktion: apparatus GbR. Koproduktion: FFT Düsseldorf, Kampnagel Hamburg und SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten sowie vom Fonds Darstellende Künste. Im Rahmen der internationalen Koproduktionsreihe „It’s a kind of magic. Performative Praktiken zur Wiederverzauberung der Welt“ gefördert durch die Kunststiftung NRW.

GradesofShameJudithBuss