Logoleistea

machina eX
Hacklab - Game ON Stage reloaded

9. - 13.4.

WORKSHOPS
FFT KAMMERSPIELE    JAHNSTRASSE 3
TEILNAHME KOSTENLOS - ANMELDUNG UNTER INFO@FFT-DUESSELDORF.DE

hacklabentwurf3neon

Die Theater-Gamer*innen von machina eX und das FFT begeben sich ins Labor: Mit Expert*innen aus Theater und Technologie suchen sie nach neuen digitalen Requisiten für das Theater. Neben internen Workshops, u.a. zum Thema „Wearable Technology“ mit Mika Satomi, ist das Publikum eingeladen, ebenfalls an zwei Workshops teilzunehmen:

Friedrich Kirschner, Professor an der Ernst Busch-Hochschule in Berlin, nutzt Computerspiele und Echtzeit-Animationstechniken als Grundlage u.a. für digitale Performances. Mit ihm und machina eX erforschen die Teilnehmer*innen die Beziehung von „Spiel und Objekt“ (9.4.).

Till Claassen, alias pixelistik, ist ein enthusiastischer Verfechter der Freifunk-Initiative. Bei „Freifunk – WLAN für alle, überall“ (12.4.) lernen machina eX und die Teilnehmer*innen des Workshops die Vorteile des Netzwerkes kennen und helfen, es weiter zu spinnen. Unterstützung bekommt pixelistik bei diesem Workshop vom Berliner Freifunk-Aktivisten Faustus Kuhnel.

Beim abschließenden „Androidencafé“ (13.4.) können alle Interessierten, Spielerfahrungen und digitales Halbwissen tauschen und mit machina eX und den Experten ins Gespräch kommen. Kleine technische Basteleien und Games laden zum Verweilen ein.

Das FFT Düsseldorf beschäftigt sich in einem Forschungsschwerpunkt verstärkt mit Theater und Digitalität. Bereits zur Spielzeiteröffnung 2016/17 untersuchte es die ambivalenten Öffentlichkeiten der digitalen Welt unter dem Titel „To leak or not to leak – Gefährliche Spiele“. Im Rahmen dieses Forschungsschwerpunkts verwirklicht das FFT auch die Reihe „Game ON Stage Reloaded“ als Fortsetzung der Zusammenarbeit zwischen den Live-Gamern von machina eX und dem FFT. Dabei geht es um die Erforschung der Gamification als Gegenwartsphänomen. Im Juli 2017 wird die Reihe fortgesetzt.

Sonntag, 9.4.

10.00 - 16.00
Friedrich Kirschner & machina eX
Spiel und Objekt
Workshop

Spiele erlauben uns, Situationen zu begegnen die uns fremd sind. Sie schaffen einen Raum für soziales Verhandeln. Der Workshop untersucht, wie solche Räume gebaut werden können und welche spezielle Rolle Objekte darin spielen, wie sie uns Rollen zuschreiben in denen wir uns sicher fühlen und handlungsfähig bleiben. Anhand von theoretischen Überlegungen und praktischen Beispielen untersuchen wir die Ästhetik des Spielens und besprechen Formen, sie auf die Bühne zu übertragen. Der Workshopleiter Friedrich Kirschner ist Filmemacher, visueller Künstler und Software-Entwickler. Er nutzt Computerspiele und Echtzeit-Animationstechniken als Grundlage für animierte Kurzfilme und interaktive Installationen und digitale Performances. Seit Februar 2012 ist er Professor für Digitale Medien im Puppenspiel an der HfS Ernst-Busch.

Mittwoch, 12.4.

20.00
pixelistik & machina eX
Freifunk – WLAN für alle, überall
Workshop

Freifunk ist ein Netzwerk von freien und kostenlosen WLAN-Zugangspunkten. Aufgebaut und betrieben wird es von Freiwilligen, die Freifunk-Router aufstellen. In Düsseldorf gibt es über 700 Freifunk-Zugangspunkte. Im Workshop lernt ihr, wie aus einem normalen WLAN-Router ein Freifunk-Router wird. Wir werden die spezielle Freifunk-Software installieren und gemeinsam das Freifunk-Netzwerk in den FFT-Kammerspielen erweitern. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bringt gerne eure Laptops und Smartphones mit. Der Workshopleiter Till Claassen, alias pixelistik, ist ein enthusiastischer Verfechter der Freifunk-Initiative.

Donnerstag, 13.4.

20.00h
machina eX
Androidencafé

machina eX forscht seit 2010 an der Schnittstelle von Theater und Computerspiel. Das siebenköpfige Medientheaterkollektiv ging aus den kulturwissenschaftlichen Studiengängen der Universität Hildesheim hervor und produziert seither partizipatives Game-Theater. machina eX arbeitet mit modernen Technologien und mit Mitteln des klassischen Illusionstheaters und schafft so spielbare Theaterstücke, die zugleich begehbare Computerspiele sind. Von 2012 bis 2014 erhielten machina eX und das FFT Düsseldorf die zweijährige Doppelpass-Förderung der Kulturstiftung des Bundes und realisierten damit das Projekt „Game ON Stage“.
machina eX

Von und mit: machina eX, Anna Fries, Clara Ehrenwerth, Mathias Prinz, Lasse Marburg, Philip Steimel, Robin Hädicke, Malu Peeters, Benedikt Kaffai. Workshops: Till Claassen (pixelistik), Friedrich Kirschner, Faustus Kuhnel, Mika Satomi.

Ein Projekt im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

item2